Klare Ansage von Rufus Wainwright in Moskau

Wie Queer.de berichtet, hat Rufus Wainwright letzte Woche in Moskau deutlich die homophobe Gesetzgebung in Russland kritisiert.

rufus

Während eines Konzerts hat der der schwule Singer-Songwriter erklärt, dass es “widerlich” sei, dass seine Konzerte in Russland erst ab 18 Jahren besucht werden dürfen. Unter dem Jubel der Besucher erklärte er weiter:

Es sind doch wirklich junge homosexuelle Menschen unter 18 Jahren, die unsere Hilfe brauchen, die lernen müssen, dass sie geliebt und akzeptiert werden. Sie auszuschliessen ist ein furchtbares Verbrechen.

Anschliessend an die deutlichen Worte spielte Wainwright sein Lied “Gay Messiah”, das er einem seiner schwulen Lieblingsrussen, dem Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski, widmete.

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter aufGefallen | Hinterlasse einen Kommentar

Jugendgruppe ‘anyway’ gewinnt Chancengleichheitspreis

Grossartig: Der Basler Jugendtreff ‘anyway’ erhält den von den Regierungen beider Basel den Chancengleichheitspreis 2014 – ein starkes Zeichen für die gesellschaftliche Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten.

anyway

Menschen, die sich nicht der heterosexuellen Mehrheit oder den Kategorien weiblich/männlich zugehörig fühlen, sind nach wie vor oft mit Diskriminierungen konfrontiert. Dies wiegt umso schwerer, als eine Erweiterung der Geschlechteridentitäten und sexuellen Orientierungen nach wie vor ein Tabuthema und eine offene Diskussion kaum möglich ist. Die Regierungen der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft zeichnen 2014 mit dem 19. Chancengleichheitspreis eine Gruppierung aus, deren Mitglieder diesen Diskriminierungen mit viel Engagement entgegentreten: Der Jugendtreff ‘anyway’ fördert und anerkennt Diversität nach dem Grundsatz “Alle Menschen haben das Recht, das zu sein, was sie sind”.

Die Verleihung für den mit den 20’000 Franken dotierte Preis findet am 6. November 2014 in Basel statt.

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter aufGefallen | Hinterlasse einen Kommentar

Immer wieder sonntags: Das sogenannte Kindswohl

urgrossvater_3Ende August wurde ein wegweisendes Urteil des St.Galler Verwaltungsgerichts öffentlich – und nun wurde ein ähnlicher Entscheid aus dem Kanton Zug bekannt: Auch hier wurden zwei Schwule als Eltern eines in den USA gezeugten und von einer Leihmutter ausgetragenen Kindes anerkannt.

Weiter geht es hier

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter Immer wieder sonntags | Hinterlasse einen Kommentar

“Der Kreis” im Rennen um den Oscar

Was für eine tolle Nachricht: Der Kinofilm “Der Kreis” unter der Regie von Stefan Haupt und produziert von Ivan Madeo und Urs Frey vertritt die Schweiz an den 87. Academy Awards in der Kategorie “Best Foreign Language Film”.

der-kreis

Szene aus dem Film “Der Kreis”.

Zum Abschluss des Festivals “DelémontHollywood” wurde heute Abend die Jury-Wahl vom Bundesamt für Kultur bekanntgegeben. Der Film erhält eine finanzielle Unterstützung für die Oscar-Kampagne in den USA in der Höhe von 60’000 Franken.

“Der Kreis” wurde dieses Jahr an der Berlinale in der Sektion Panorama lanciert und holte dort gleichzeitig den Publikumspreis sowie den Teddy Award. Der Film ist bisher weltweit an 72 Festivals eingeladen worden, hat neun Awards gewonnen und ist in 15 Länder auf drei Kontinenten verkauft worden. In der Deutschschweiz ist “Der Kreis” eben erst im Kino angelaufen und  am 23. Oktober startet er in Deutschland. Im November kommt er zudem in den USA ins Kino.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood gibt im Januar 2015 die Shortlist der für die Oscars nominierten Filme in allen Kategorien bekannt. Die Oscar-Verleihung findet am 22. März 2015 im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter aufGefallen | Hinterlasse einen Kommentar

Druck auf LGBT-Menschen in Afrika nimmt zu

In Afrika nimmt der Verfolgungsdruck auf LGBT-Menschen weiter zu und nimmt auch bizarre Formen an.

So hat in Tschad der Ministerrat eine Revision des Strafgesetzbuches beschlossen, die als Bestrafung für homosexuelle Handlungen Geldstrafen und Haft von 15 bis 20 Jahren vorsieht. Vor der definitiven Einführung muss das Gesetz jetzt noch vom Parlament abgenickt werden und werde beschlossen, “um die Familie zu schützen und die Wünsche der Gesellschaft zu erfüllen”.

Und auch in Kamerun ist Homosexualität eine Straftat. Schwule und Lesben werden verfolgt, bedroht und ins Gefängnis gesteckt – offensichtlich oft auf Basis bizarrer Vorurteile. Wenn Männer ‘Bayleys Irish Cream’ trinken, zeigten sie ein “feminines Verhalten”. Nach Angaben des deutschen ‘Focus’ – und beruft sich dabei auf den US-Menschenrechtsblog “Tink Progress” – reiche dies bereits für eine Verurteilung als Schwuler …

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter Fragezeichen | Hinterlasse einen Kommentar

Liebe ist kein Verbrechen

10644984_10152581856463159_6917507040661938521_nWir mussten lange warten – nun ist es endlich soweit: der Film “Der Kreis” kommt in die Kinos und erzählt die Liebesgeschichte zwischen Röbi und Ernst.

Der Film blickt von der Gegenwart zurück in jene Vergangenheit, in der die “Mutter” der europäischen Homosexuellenorganisationen ihre Blütezeit erlebt und dann langsam niedergeht. Während die Repressionen gegenüber Schwulen in Zürich immer massiver werden, kämpfen zwei junge, sehr unterschiedliche Männer um ihre Liebe und – zusammen mit ihren Freunden – um die Rechte der Schwulen.

“Der Kreis” im gayRadio vom 14. September 2014

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter Gay&Pride | Hinterlasse einen Kommentar

Immer wieder sonntags: “Zwätschgegrill”

grillt-300x227Vor genau 30 Jahren haben die HAB, die Homosexuellen Arbeitsgruppen Bern, einen Film fertig gestellt, der drei Jahre vorher abgedreht wurde. Er bekam den Titel “Zwätschgegrill” und fordert die Zusehenden auf, den Alltag doch durch die Rosa Brille zu betrachten und so neu zu erleben.

Weiter geht es hier

{lang: 'de'}
Veröffentlicht unter Immer wieder sonntags | Hinterlasse einen Kommentar