Hauptsache homo?

Ich bin schwul! Und das ist eigentlich gut so. Mein Coming-out hatte ich mit 30 – vor rund 25 Jahren – also anfangs der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts. Etwa zur gleichen Zeit hat die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von der Liste…

Jubel in den USA

Jubel in den USA: Auf den Tag genau 46 Jahre nach „Stonewall“ öffnete das höchste amerikanische Gericht knapp mit fünf zu vier Stimmen die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in allen US-Staaten vollständig. Bisher war die Ehe in 36 der 50…

"Marsch für Gleichberechtigung" in Kiew

Während wir uns in der Schweiz auf eine Pride in Zürich unter dem Motto „Gleichstellung ohne Grenzen“ und auf eine Pride im Wallis – hier ist der der grösste „Feind“ ein katholischer Bischof – vorbereiten, konnten gestern in der ukrainischen…

Gleiche Rechte für gleiche Pflichten

Der Jubel war riesig und die Medien berichteten ausführlich: Im katholischen Irland hat die Bevölkerung die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. So schrieb etwa der ‚Blick‘, dass das Inselvolk „mit grosser Mehrheit für die Einführung der Homo-Ehe“ gestimmt habe. Homo-Ehe?…

Irland: 12 Punkte

Abstimmungen standen an diesem Wochenende im Vordergrund: Schweden gewann vor Russland in Wien den Eurovision Song Contest und in Irland stimmten 62 Prozent der Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule zu. Damit schrieb das katholische Irland Geschichte: Als weltweit…

IDAHOT

Heute ist International Day Against Homophobia and Transphobia (IDAHOT). Seit 2005 wird an diesem Tag Respekt für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Menschen eingefordert. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, weil an diesem Tag –…

Kann diskriminierend sein

Der Europäische Gerichtshof hat Ende April entschieden, dass der Ausschluss schwuler und bisexueller Männer von der Blutspende diskriminierend sein kann. Unterdessen bleibt in der Schweiz die Zulassungsbehörde Swissmedic stur … Eigentlich ist es logisch: Ob ein Mensch als Blutspender geeignet…

Die Kirche ist wieder im Dorf

Da wagte es also der Pfarrer der katholischen Gemeinde Bürglen ein lesbisches Paar zu segnen. Das gehe nicht – das stehe schliesslich in der Bibel – und der irdische Chef des Pfarrers forderte den Pfarrer zur Demission auf. Der Kirchenrat…