Jeder zweite Priester ist schwul

David Berger ist 43 und hat seit 22 Jahren einen Mann an seiner Seite. Im vorigen Jahr bekannte er sich zu seiner Homosexualität – und er veröffentlichte das Buch “Der heilige Schein”. Die kirchliche Erlaubnis als Religionslehrer wurde ihm darauf prompt entzogen.

Die Münchner ‘Abendzeitung’ veröffentlichte gestern ein ausführliches Interview mit David Berger. Auf die Frage, wie viele Priester wohl schwul seien, meinte er, dass der Anteil bei über 50 Prozent liege …

Woher diese Häufung? Bergers Antwort in der ‘Abendzeitung': “Jungen Männern, die aus konservativen Familien stammen, erscheint das oft als die einzige ehrbare Möglichkeit, mit ihrer Homosexualität umzugehen. Ausserdem übt die katholische Männergesellschaft in der Kirche auch eine besondere Anziehungskraft auf Schwule aus.”

Stellt sich nun die Frage, ob die andere Hälfte ihre Sexualität auch “nicht praktiziert” und so für die katholische Kirche tragbar bleibt …

>www.abendzeitung-muenchen.de

{lang: 'de'}