Geht nicht!

Der Südkurier hat heute im Internet ein Interview mit dem deutschen Rapper Paul Würdig alias Sido veröffentlicht. Klar, dass hier auch über Schwule gesprochen wurde … Ein Auszug aus dem Interview u.a. auch über jugendlichen Sprachgebrauch …

Frage: “‘Schwul’ ist im deutschsprachigen Rap eine heftige Beleidigung”. Antwort: “Schon, ja. Allerdings wollen wir damit nicht die Schwulen beleidigen. Wir benutzen das Wort ‘schwul’ im Hip Hop oft, um einen unmännlichen Mann zu beschreiben, also einen Mann, der weibliche Züge hat”.

Ich überleg mir gerade, ob ich nun ein unschwuler Schwuler bin, damit ich mich hier nicht beleidigt fühlen soll …

Zumal Sido sich sicher ist, dass er und auch Bushido in ihren Texten “nie Schwule beleidigt” haben. “Wir benutzen den Satz ‘Du bist schwul’ so wie den Satz ‘Du bist behindert’, sagt Sido im Interview wohl ohne viel zu denken. Und meint auf die Gegenfrage, dass dies ja diskriminierend sei: “Ja, aber ein Satz wie ‘Du bist behindert’ ist einfach total angekommen im Sprachgebrauch, auch ausserhalb der Szene. ‘Du bist behindert’ sagt doch jeder. Nur die Schwulen pikieren sich.”

{lang: 'de'}