Noch ein Selbstmord in den USA

Heute meldet Gay.ch erneut ein Suizid eines Jugendlichen den USA. Der 18-jährige Jeffrey Fehr hat sich am Neujahrstag in Kalifornien das Leben genommen.

Wie die Eltern erklärten ging Jeffrey offen mit seiner Homosexualität um. Vor kurzem endete eine kurze Beziehung, und er war wegen anhaltenden Depressionen in Behandlung. Doch die Eltern sind überzeugt, dass es noch mehr geben muss, was ihren Sohn schlussendlich in den Selbstmord getrieben hat. Sie zeigen sich überzeugt, dass das jahrelange Bullying, das Mobbing unter Jugendlichen, dafür verantwortlich ist, dass er seinem Leben ein Ende setzte.

An der Beerdigung sagte Jeffrey’s Vater: Ein Bully sagt etwas und vergisst es in zehn Sekunden wieder, aber jemand wie Jeff vergisst diese Worte nie.

{lang: 'de'}